Software für E-Mail Newsletter

Praktisch jede Internetpräsenz die informiert oder vertreibt bietet ihren Kunden einen sogenannten Newsletter (Mitteilungsblatt) an.

ecircle der marktführer für E-Mail Marketing Software

image by: ecircle.com

Wurden diese damals zumeist noch herkömmlich durch Vereine oder Gemeinden versandt und verteilt um die Mitglieder über Neuigkeiten zu informieren, ist heutzutage mit dem Newsletter eher die elektronische Variante gemeint. Newsletter können kostenlos sein, aber auch mit einem Abonnement verbunden sein welches kostenpflichtig ist.

Newsletter sind kurze, ereignisgesteuerte E-Mails die an Interessierte versendet werden. Sie informieren über neue Produktangebote, über Wetterveränderungen oder über das Erscheinen eines neuen Buches, eben über das jeweils interessante Thema. Für Abonnenten ist dies ein recht praktisches Feature. Neuigkeiten werden direkt via Newsletter an die angegebene E-Mail Adresse versendet, ohne sich vorher über (noch nicht) vorhandene Neuigkeiten auf der Webseite zu informieren. Vorher wurde auf der jeweiligen Seite des Interesses eine Email Adresse angegeben und das Einverständnis zum Versenden des Newsletters gegeben. Möchte man eben diesen wieder abbestellen, reicht die erneute Angabe der verwendeten Email Adresse, sowie eine manuelle Bestätigung der Kündigung und es erfolgt eine Entfernung aus dem Verteiler des Anbieters.

Anbieter von Newslettern nutzen spezielle Email Marketing Software um über einen Verteiler alle Abonnenten zu erreichen. Mit dieser Software lässt sich zumeist recht unkompliziert der gewünschte Newsletter erstellen. Simple Programme gibt es kostenlos als Open Source oder Freeware Variante, bis hin zu professionellen Lösungen für mehrere hunderttausend Euro sind erhältlich. Entscheidend ist hier die Intelligenz der Software. Sollen Neuigkeiten über verschiedene Interessen- und Themengebiete verwaltet und zusammengestellt werden, müssen diese geschickt organisiert werden.

Professionelle Programme, die meist recht kostenintensiv sind, erstellen rapide viele tausend personalisierte Newsletter und versenden diese, ohne dass es zu einer doppelten Ausführung kommt. Private, nicht kommerzielle Anbieter von Newslettern verwenden jedoch überwiegend freeware Engines. Diese kostenlose Software reglementiert allerdings die Anzahl der Empfänger, ein Problem welches durch Open Source Software behoben werden kann. Für große Projekte und Kampagnen bieten spezielle Provider ihren Kunden eine Möglichkeit an, Newsletter zu strukturieren und zu verwalten. Beauftragte Provider nutzen ebenfalls eine eigene Software zum bequemen Personalisieren des Newsletters sowie zum Verwalten der Abonnenten. Ebenso garantieren sie den Auftraggebern durch diverse Maßnahme, dass der Newsletter auch bis zum Kunden gelangt und nicht in einem Spamfilter verweilt, welches eines der größten Probleme beim Versenden von Newslettern darstellt.



Weitere Artikel ...

  • Backlinks und SEO
Zuletzt gelesen:
©copyright 2009 by commag.org - all rights reserved.